Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Identität und Anschrift

GYMBAG UG (haftungsbeschränkt)
PAUL-HEYSE-STRASSE 1
10407 BERLIN

Geschäftsführer: DANA FEDERMAN & AMICHAI GRABER
Handelsregistereintragung: AMTSGERICHT BERLIN CHARLOTTENBURG HRB 168618 B
Ust.ID-Nr:

Mobil: +49 157 58195-585
Mobil: +49 157 58734-608
E-Mail: [email protected]
Internet: WWW.GYMBAG.EU

Bankverbindung:
Kontobezeichnung: GymBag UG
Kontonummer: 7923188 00
Bankleitzahl: 10070024
Name der Bank: Deutsche Bank
IBAN: DE77 1007 0024 0792 3188 00
BIC: DEUTDEDBBER

Nachfolgend als „GYMBAG“ bezeichnet

§ 2 Geltungsbereich

(1) Für die Geschäftsbeziehungen zwischen GYMBAG und dem Kunden gelten ausschließlich diese
allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung,
sofern nichts anderes vereinbart wurde. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn,
GYMBAG stimmt ihrer Geltung bei Vertragsschluss ausdrücklich zu.

(2) Verbraucher ist nach § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt,
der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

(3) Das Widerrufsrecht in § 7 dieser AGB’s findet im Rahmen von Geschäftsbeziehungen zwischen GYMBAG und Unternehmern
nach § 14 BGB keine Anwendung. Kunden, die sich nicht sicher sind, ob sie Verbraucher oder Unternehmer sind,
empfehlen wir die fristgerechte Ausübung des Widerrufsrechts. Ergibt die anschließende rechtliche Prüfung,
dass der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist, gilt Satz 1.

(4) Vertragssprache ist Deutsch

§ 3 Vertragsschluss, Vertragsgegenstand

(1) Ein Vertrag zwischen GYMBAG und dem Kunden kommt durch Unterzeichnung und Übergabe bzw.
Übermittlung per Post, Telefax oder E-Mail eines von GYMBAG an seinen Informationsständen ausgehändigten
Vertragsformulars oder durch Onlinebestellung auf der Website von GMYBAG zustande.

(2) Der Online-Vertragsschluss über die Website von GMYBAG kommt wie folgt zustande: Der Kunden klickt auf
den Button „Mitglied werden“ und übersendet anschließend an GYMBAG seinen Vornamen, Nachnamen, E-Mail-Adresse,
Telefonnummer, Name und Adresse seines Fitnessstudios sowie die gewünschte Art der Mitgliedschaft bzw.
Leistung, wodurch der Kunde ein verbindliches Angebot abgibt. GYMBAG hält sich die freie Entscheidung über
die Annahme des Angebots vor. Die Annahme erfolgt durch Bestätigung von GYMBAG per E-Mail. Sollte der Kunde binnen
zwei Wochen keine Bestätigung von GYMBAG erhalten, ist der Kunde nicht mehr an sein Angebot gebunden.

(3) Gegenstand des Vertrages sind folgende von GYMBAG angebotene Dienstleistungen:

  1. GYMBAG wird die von dem Kunden an GYMBAG gemäß § 5 Abs.
    1 dieser AGB übergebene Sportkleidung und eine zu Transportzwecken übergebene Sporttasche für
    den Kunden außerhalb der Trainingszeiten des Kunden für ihn aufbewahren.
  2. GMBAG wird die von dem Kunden zu Trainingszwecken verwendete Sportkleidung nach Rückgabe durch
    den Kunden aus der Sporttasche entnehmen und für den Kunden waschen. Nach dem Waschen wird GYMBAG
    die Sportkleidung und die Sporttasche in einem Lagerraum von GYMBAG für den Kunden aufbewahren.
    Vor der Übergabe an den Kunden wird GYMBAG ein Sportset gemäß § 5 Abs. 1 dieser AGB wieder in
    die Sporttasche einlegen und die Sporttasche wieder verschließen.
  3. GYMBAG wird dem Kunden die Sporttasche an den vertraglich vereinbarten Übergabepunkten
    zu den mit dem Kunden vereinbarten Zeitpunkten in verschlossenem Zustand übergeben.
    Die Übergabe erfolgt ausschließlich an den Kunden persönlich.
  4. GYMBAG verpflichtet sich die Sporttasche nach dem Training des Kunden an einem mit
    dem Kunden vereinbarten Ort und zu einem mit dem Kunden vereinbarten Zeitpunkt wieder abzuholen und
    anschließend wieder gemäß dieser Regelung zu verfahren.

(4) GYMBAG bietet eine Mitgliedschaft in folgenden Kategorien an:

Darüber hinaus bietet GYMBAG einen Einzelservice sowie den Erwerb einer Zehnerkarte an. Der Kunde ist in diesem
Fall zur Inanspruchnahme der Leistungen von GYMBAG gemäß Ziffer 3 dieser AGB zu den üblichen Geschäftszeiten von
GYMBAG berechtigt. Je Inanspruchnahme der Leistung von GYMBAG gilt die sich aus der vertraglich vereinbarten
Verpflichtung der Zehnerkarte zu 1/10 als erbracht.

(5) Nach dem Training erfolgt die Rückgabe der Sportausrüstung durch den Kunden an GYMBAG zum Zweck der
Reinigung und Aufbewahrung an den jeweiligen Standpunkten von GYMBAG. GYMBAG hat Standpunkte vor
den Fitnessstudios (...Namen und Adressen der Fitnessstudios einfügen...).
Beim ersten Vertrag mit GYMBAG holt ein Mitarbeiter von GYMBAG die Sportausrüstung nach Wunsch des Kunden
entweder nach dem Training im Fitnessstudio oder bei dem Kunden zu Hause ab.

(6) Die Übergabe und Rückgabe der Sportausrüstung kann in dem Zeitraum von 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr erfolgen.
Nach der Rückgabe steht die Sportausrüstung dem Kunden innerhalb von 72 Stunden wieder
gewaschen und gereinigt zur Verfügung. GYMBAG bemüht sich dem Kunden die gewaschene und gereinigte
Kleidung innerhalb kürzerer Frist wieder zur Verfügung zu stellen, wobei der Kunde hierauf jedoch keinen Anspruch hat.

(7) Die Dienstleistungen von GYMBAG sind auf das Gebiet mit einem Radius von einem Kilometer um
den Alexanderplatz in 10178 Berlin beschränkt.

(8) GYMBAG wird sich bemühen, die Sportausrüstung pünktlich zu übergeben.
Sollte sich GYMBAG bei der Übergabe der Sportausrüstung verspäten, erklärt sich der Kunden mit einer Wartezeit
von 15 einverstanden.

(9) GYMBAG behält sich die Einführung einer Member-Card vor.

(10) Die Geschäftszeiten von GYMBAG sind werktags und am Wochenende 10:00 Uhr bis 22:00 Uhr.
Der Kunde kann die Bereitstellung der von ihm hinterlegten Sporttasche - am Tag des Trainings bis
maximal 15:00 Uhr - online veranlassen. Einzelheiten ergeben sich aus §5 Abs.2 dieser AGB.
Die Übergabe der Tasche an den Kunden erfolgt ausschließlich in der Zeit von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr an dem mit
dem Kunden vereinbarten Tag und Ort. Die Rückgabe der Tasche an GYMBAG erfolgt spätestens in der Zeit von
17:00 Uhr bis 22:00 Uhr desselben Tages an dem mit dem Kunden vereinbarten Ort.

§ 4 Vertragsdauer

(1) Der Mitgliedschaftsvertrag beginnt mit Annahme des Vertrages durch GYMBAG.

(2) Der Mitgliedschaftsvertrag zwischen den Parteien wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Das Vertragsverhältnis kann von jeder Partei ordentlich mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

§ 5 Mitwirkungspflichten des Kunden

(1) Der Kunde wird GYMBAG bei der Erbringung der Dienstleistungen in angemessenem Umfang unterstützen.
Nach dem Vertragsschluss wird der Kunde GYMBAG eine Sporttasche sowie mindestens drei,
maximal aber zehn Sportsets übergeben. Ein Sportset besteht regelmäßig aus denjenigen Kleidungsstücken,
die der Kunde für sein Training benötigt. Ein Sportset besteht beispielsweise aus einem Oberteil,
einer Hose und Unterwäsche. Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass die Sportsets keine Kleidung enthalten,
die nicht oder nur per Hand gewaschen oder nur chemisch gereinigt werden dürfen. Der Kunde kann ferner Sachen übergeben,
die nicht gewaschen, sondern lediglich aufbewahrt werden müssen (Sportschuhe, Badelatschen/Flipflops, Duschgel, Sporternährung etc.).
Dabei ist er verantwortlich, dass keine Sachen überlassen werden, deren Inverkehrbringen bzw.
Besitz illegal ist (Steroide, Anabolika etc.). Duschgel sowie andere Hygieneartikel sind in einem gesonderten
Behälter in der Sporttasche aufzubewahren.

(2) Der Kunde unterrichtet GYMBAG – am Tag des Trainings bis maximal 15:00 Uhr – per E-Mail über die Zeitpunkte
der Lieferung und Übergabe der Sportausrüstung sowie der Abholung bzw. Rückgabe. Diesbezügliche Änderungen sind
spätestens 15 Minuten vor dem Übergabezeitpunkt telefonisch anzuzeigen. Soweit der Kunde die Sporttasche nicht zu
dem vereinbarten Zeitpunkt zzgl. einer Karenzzeit von maximal 15 Minuten von GYMBAG entgegennimmt gilt die Leistung
von GYMBAG als erbracht.

(3) Der Kunde ist dafür verantwortlich, dass er seine Sportausrüstung nach dem Training GYMBAG in dem Umfang übergibt,
wie er es von GYMBAG vor dem Training in Empfang genommen hat. Sollten Gegenstände fehlen,
wird der Kunde GYMBAG hierüber bei Rückgabe der Sporttasche in Kenntnissetzen.

Der Kunde ermächtigt GYMBAG die Vollständigkeit der sich vertraglich in der Tasche befindlichen Gegenstände zu
kontrollieren. Sollte GYMBAG bei der Überprüfung der Vollständigkeit feststellen, dass nicht sämtliche Gegenstände
in der Sporttasche enthalten sind, wird GYMBAG den Kunden hierüber innerhalb von 12 Stunden per E-Mail informieren.

(4) Besondere Waschwünsche des Kunden (z.B. veganes Waschen oder bei Allergien) müssen gesondert vereinbart werden.

(5) Das Eigentum an den Sachen verbleibt beim Kunden. Der Kunde ist einverstanden, dass seine Kleidungstücke zum
Anbringen von Markierungen zur Unterscheidbarkeit von anderen Kleidungsstücken in einer Art und Weise perforiert werden,
wie dies mit einer Stecknadel der Fall wäre.

(6) Falls der Kunde seiner Mitwirkungspflicht nicht in der vereinbarten Art und Weise ausreichend nachkommt,
hat er die daraus entstehenden Folgen wie etwa Mehraufwand oder Verzögerungen zu tragen und alle GYMBAG hieraus
entstehenden Schäden zu ersetzen. Während dieser Zeit ist GYMBAG von den Verpflichtungen, die sich aus dem jeweiligen
Dienstleistungsvertrag und aus diesen Dienstleistungsbedingungen ergeben, befreit.

§ 6 Mitgliedsbeitrag und Bezahlung

(1) Der Monatsbeitrag für jeden Mitgliedsmonat (Mitgliedsbeitrag) ist im Voraus zu entrichten.
Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils am erste eines Monats zur Zahlung fällig. Soweit der Vertragsbeginn nicht auf
den ersten eines Monats fällt schuldet der Kunde im ersten Mitgliedsmonat den für diesen Monat anteiligen Betrag.

(2) Die von dem Kunden geschuldeten Zahlungen werden per SEPA Lastschriftermächtigung frühestens 6 Tage nach Fälligkeit eingezogen.
Andere Zahlungsweisen werden nicht akzeptiert.

(3) Sollte sich der Kunde mit der Entrichtung von drei Monatsbeiträgen im Zahlungsverzug befinden,
sind sich die Parteien darüber einig, dass GYMBAG die von dem Kunden überlassenen Sachen zur Befriedigung des
geschuldeten Betrages verwerten darf.

§ 7 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der

GYMBAG UG (haftungsbeschränkt)
PAUL-HEYSE-STRASSE 1
10407 BERLIN

Tel.: +49 30 64073-463
E-Mail: [email protected]

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,
diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden,
das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über
die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere
Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben),
unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf
dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel,
das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes
vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen
angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung
des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum
Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

§ 8 Gewährleistung und Haftung

(1) GYMBAG haftet für die Schäden des Kunden einschließlich der Beschädigung und des Verlustes der vom Kunden
überlassenen Sachen nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadensersatzansprüche geltend macht,
die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, einschließlich Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der gesetzlichen
Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von GYMBAG beruhen. Soweit GYMBAG keine vorsätzliche oder grob fahrlässige
Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf die Höhe des Zeitwertes bzw. auf den
vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Für die Verletzung von Nebenleistungspflichten mit
Ausnahme von vorvertraglichen Nebenleistungspflichten haftet GYMBAG nicht bei leichter Fahrlässigkeit.

(2) Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt unberührt; dies gilt
auch für die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und anderen zwingenden gesetzlichen Vorschriften.

(3) GYMBAG haftet nicht für Schäden, die durch höhere Gewalt, wobei die Parteien sich darüber einig sind,
dass auch ein Verkehrsstau hierunter zu verstehen ist, verursacht wurden. Sofern GYMBAG aufgrund eines Verkehrsstaus
die geschuldete Leistung nicht oder nicht rechtzeitig erbringen kann, ist die Haftung von GYMBAG ausgeschlossen,
wenn der Mitarbeiter von GYMBAG rechtzeitig losgefahren ist.

§ 9 Datenschutz

(1) GYMBAG erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten nur, soweit diese für die Begründung, inhaltliche Ausgestaltung,
Abwicklung, Erfüllung und Änderung des mit dem Kunden begründeten Vertragsverhältnisses erforderlich sind. Eine Weitergabe der
Daten erfolgt an Dritte nur, soweit dies zur Erfüllung oder zum Zwecke der Vertragsanbahnung und -abwicklung erforderlich ist.

(2) GYMBAG erhebt weiterhin personenbezogene Daten, um die Kunden und Interessenten über neue Leistungsangebote informieren zu können.
Der Kunde kann seine Einwilligung zur Speicherung personenbezogener Daten für die Zukunft jederzeit widerrufen.

Der Widerruf ist in diesem Fall zu richten an:

GYMBAG UG, Geschäftsführer DANA FEDERMAN & AMICHAI GRABER, PAUL-HEYSE-STRASSE 1 in 10407 BERLIN; E-Mail: EMAIL [email protected]

(3) GYMBAG ist berechtigt die personenbezogenen Daten an die mit der zur Durchführung der vertraglichen Leistungen beauftragen Dritten weiterzugeben.

§ 10 SCHLUSSBESTIMMUNGEN

(1) Ergänzungen oder Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für diese Schriftformklausel.

(2) Bei Endverbrauchern sind Erfüllungsort und Gerichtsstand der Sitz des Käufers. Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb
der Europäischen Union, so ist der Gerichtsstand an unserem Geschäftssitz. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des
Wiener Übereinkommens über das UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das
Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(3) Soweit eine oder mehrere der Klauseln dieser AGB unwirksam sind oder im Laufe der Zeit werden sollten, bleibt die Wirksamkeit der übrigen
Klauseln davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Klauseln treten die gesetzlichen Regelungen. Dies gilt auch im Falle einer Regelungslücke.

Muster-Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An

GYMBAG UG (haftungsbeschränkt)
PAUL-HEYSE-STRASSE 1
10407 BERLIN

Tel.: +49 30 64073-463
E-Mail: EMAIL [email protected]
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der
folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

- Bestellt am (*)/erhalten am (*)

- Name des/der Verbraucher(s)

-Anschrift des/der Verbraucher(s)

- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

- Datum

_______________
(*) Unzutreffendes streichen.